Vermittlungsprogramm

BTV Stadtforum
Innsbruck
+43 505 333 - 1417
info@innsitu.at

Neue Begegnungen mit Fotografie und Musik: Eine kurze Führung am Mittag für einen ersten Einstieg? Oder ein Minikonzert zu drei Bildern in der Ausstellung? In unseren Dialogführungen suchen sich Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur oder Wirtschaft ihre Lieblingsbilder aus und erzählen darüber. Und wer es ganz genau wissen will, trifft die Künstlerinnen und Künstler bei unseren öffentlichen Gesprächen zu ihrem Leben, Arbeiten und ihrer persönlichen Wahrnehmung der Region. Das INN SITU Vermittlungsprogramm bietet einfache Zugänge, außergewöhnliche Perspektiven und Vertiefungen im kleinen Kreis. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.


Jeden Freitag um 1


Espresso-Führung durch die Ausstellung, 20 Minuten. Eine kurzweilige Begegnung mit ausgewählten Höhepunkten. In der Mittagspause, allein oder mit Kolleginnen und Kollegen. Eintritt frei. An jedem Freitag, außer an Feiertagen. Wer will, bleibt länger. Alle Freitage vom 9. Oktober 2020 bis 22. Januar 2021.


Hier anmelden


Kinder-, Gruppen-, Einzel- oder Schulführungen

gerne nach Vereinbarung
+43 505 333 - 1417 info@innsitu.at

Jetzt anmelden
Oktober
© KHM Museumsverband
21. Oktober 2020, 18:00 Uhr

Dialogführung mit Veronika Sandbichler, Direktorin von Schloss Ambras- Abgesagt
Die Kunsthistorikerin Veronika Sandbichler leitet jenen Ort, an dem sich die Wunderkammer befindet, die Bettina von Zwehl zu dieser Ausstellung inspirierte. Schloss Ambras gilt als das älteste Museum der Welt und enthält die einzige noch am Ort erhaltene Kunst- und Wunderkammer der Renaissance. Sie repräsentiert durch die systematische Sammeltätigkeit des Habsburgers Ferdinand II. den Beginn des modernen Museumswesens in Europa.

November
© Gianluca Crepaldi
04. November 2020, 18:00 Uhr

Dialogführung mit Gianluca Crepaldi, Psychoanalytiker
Die Arbeit im Studio, die Begegnung zwischen Fotografin und Modell, ist eines der Hauptthemen der Künstlerin. Bettina von Zwehl gestaltet dabei Versuchsanordnungen,
deren Dosierung zwischen Kontrolle und Freiheit an Rituale der Psychoanalyse erinnert. Ein Gespräch mit dem Therapeuten Gianluca Crepaldi über Beobachtung, Intervention und seine Bilder, die auftauchen in der Wunderkammer Bettina von Zwehls.

© E. Vinh
06. November 2020, 17:00 Uhr

Foto-Sound mit Andreas Tentschert (im Rahmen der Innsbrucker Premierentage)
Auf einen Sprung nach der Arbeit: Eintritt frei. Drei Musikstücke zu drei Werken in der Ausstellung. Plus eine kurze Einführung.

Gesamtdauer 30 Minuten.

Dezember
© E. Vinh
02. Dezember 2020, 18:00 Uhr

Foto-Sound mit Andreas Tentschert
Auf einen Sprung nach der Arbeit: Eintritt frei. Drei Musikstücke zu drei Werken in der Ausstellung. Plus eine kurze Einführung.

Gesamtdauer 30 Minuten.

© Reingard Spannring
16. Dezember 2020, 18:00 Uhr

Dialogführung mit Reingard Spannring, Soziologin
In vielen Porträts der Ausstellung sind Tiere zu sehen, mit Menschen und immer wieder in Einzelporträts. Reingard Spannring ist eine Expertin des Themas aus wissenschaftlicher Perspektive. Sie studierte Soziologie an den Universitäten Wien und Sussex und ist seit 2006 am Institut für Erziehungswissenschaften in Innsbruck als Lehrende und Forschende tätig. Ihre Forschungsgebiete umfassen Critical Animal Studies Bildungsphilosophie und Lerntheorien.

Januar
© Bettina von Zwehl
20. Januar 2021, 18:00 Uhr

Künstlerinnen-Gespräch
Bettina von Zwehl und Melanie Manchot im Gespräch mit Hans-Joachim Gögl

Digitaler Talk live aus London per Videokonferenz
Mittwoch, 20. Januar 2021, 18 Uhr

Zum Abschluss der Ausstellung ein Austausch per Video-Stream mit Bettina von Zwehl und Melanie Manchot. Die INN SITU Künstlerin vom Herbst 2019 kennt das Werk von Bettina von Zwehl gut. Beide Künstlerinnen sind in Deutschland geboren und leben seit vielen Jahren in London. Ein Dialog über die aktuelle Ausstellung, Künstlerfreundschaften, Bedingungen des internationalen Kunstmarktes u. a. m.


Vergangene Events

Oktober
© E. Vinh
07. Oktober 2020, 18:00 Uhr

Foto-Sound mit Andreas Tentschert
Auf einen Sprung nach der Arbeit: Eintritt frei. Drei Musikstücke zu drei Werken in der Ausstellung. Plus eine kurze Einführung.

Gesamtdauer 30 Minuten.

BTV Stadtforum
Innsbruck
+43 505 333 - 1417
info@innsitu.at